LionsBlog

  • Freitag, 6. Januar 2023 von Peter Gesser

    Ein Freibadbesuch mitten im Winter

    2.000 €-Spende für das Guido-Heiland-Bad

    Die Temperaturen nahe 0 Grad laden unter normalen Umständen nicht unbedingt zu Besuch eines Freibades ein. An diesem Tag gab es allerdings einen besonderen Anlass für ein Treffen vor dem Sprungturm. Die erste Spendenübergabe des noch jungen Jahres 2023 des Lions Club-Marl-im-Revier brachte dem Förderverein des Guido-Heiland-Bades einen Spendenscheck über 2.000 €. Auch das Guido-Heiland-Bad kann auf eine lange Zeit der Unterstützung durch die Lions zurückblicken. „Gerade bei diesem bürgerschaftliche Engagement, das weit über Alt-Marl hinaus, den Bürgern unserer Stadt einen Freibadbesuch ermöglicht, liegt uns eine Unterstützung besonders am Herzen,“ so Peter Gesser, Präsident des Lions Club Marl-im-Revier.

    Im Rahmen der Spendenübergabe hatten die Mitglieder des Lions Clubs auch Gelegenheit, sich über die aktuellen Projekte und Renovierungen im Volkspark auf dem Laufenden zu halten. Peter Weiler, als Vorsitzender des Fördervereins stellte dabei insbesondere die Beseitigung von „Stolperfallen“ auf den Wegen des Guido-Heiland-Bades in den Vordergrund. Hier müssen einige Verkehrswege zwingend im Frühjahr erneuert werden. Darüber hinaus stehen Arbeiten am Sprungturm an und natürlich die seit Jahren auf der Wunschliste stehende ökonomisch und ökologisch sinnvolle Erwärmung des Wassers in den Becken.

    Die finanziellen Mittel für die 2022er Spende in Höhe von 2.000 € stammen aus dem Sommer Rock Konzert der Lions Band Löwenherz, aus dem Verkauf des Lions-Weines Löwenberger Steiger, dem Adventskalenderverkauf und aus vielen kleinen Einzelaktion mit Verkaufs- und Verpflegungsständen bei Marler Veranstaltungen.

    Bildunterschrift: Spendenübergabe vor dem Sprungturm im Guido-Heiland-Bad. Vlnr: Elke Fleckhaus, Marina Gesser, Andrea Selzer, Peter Teßartz, Peter Gesser, Karl-Heinz-Dargel, Alexander Koob, Peter Weiler

  • Mittwoch, 4. Januar 2023 von Peter Gesser

    Vortrag im Lions Club Marl-imn-Revier

    Vortrag soll Chancen für ein neues Leben eröffnen

    Dr. Hans-Ulrich Foertsch setzt auf die kleine Karte mit der großen Wirkung – den Organspendeausweis. Und dass das auch ein Thema für breite Öffentlichkeit ist, zeigt schon ein Blick auf die Statistiken. Demnach haben 82% der Deutschen eine positive Einstellung zum Thema Organ- und Gewebespenden – aber nur 44% haben Ihre Entscheidung mit einem Organspendeausweis auch dokumentiert. Für den Lions Club Marl-im-Revier ist das Grund genug, dieses Thema über eine Vortragsveranstaltung mit Dr. Hans Ulrich Foertsch am 11. Januar um 20 Uhr im Haus Büning, Schillerstr. 81, 45768 Marl, in den Fokus zu stellen.

    Der Marler Mediziner Dr. Hans-Ulrich Foertsch ist Sprecher der Ärztekammer Westfalen-Lippe im Bezirk Recklinghausen. Er setzt sich seit Jahren aktiv und mit viel Energie dafür ein, das Thema Organspende nicht zu verdrängen. Er kämpft insbesondere gegen die Vorurteile, die mit dem Thema verbunden sind und für eine höhere Spendenbereitschaft. Für ihn steht fest: Es ist die fehlende Transparenz, die die Organspende immer wieder in Verruf bringt und für nachhaltigen Schaden sorgt. „Das ist eine Katastrophe. Es geht hier doch um reine Verfahrensfragen und nicht etwa um die Prinzipienfrage.“ Der Mediziner spricht sich für eine Überwachung durch unabhängige Ärzte aus. Dabei weiß er auch um die Tragödien, um die menschlichen Ohnmachten. Er kennt diesen schmalen Grat zwischen Hoffen und Bangen, diesen Grat, der über Leben und Tod entscheidet. Er weiß, wie es Leuten geht, die seit vielen Jahren Tag für Tag auf den Anruf warten, dass endlich ein Spender gefunden ist. Auf diesen einen Anruf -- den alles Entscheidenden.

    „Auch mir geht es nicht gut, mich mit einem Thema zu beschäftigen, das man eigentlich verdrängen möchte,“ weiß auch der Präsident des Lions Club Marl-im-Revier, Peter Gesser. „Doch gerade wenn einem das Schicksal seiner Mitmenschen, Freunde und auch Familienangehörigen nicht völlig egal ist, muss man sich damit auseinandersetzen, um morgens noch in den Spiegel schauen zu können.“ Dr. Hans-Ulrich Foertsch geht in seinem Vortrag nicht nur auf die rechtlichen, medizinischen und ethischen Themen ein. Er garniert das Thema dabei auch mit der Schilderung vieler erlebter persönlichen Begegnungen, Beispiele und Situationen – nah am Menschen.

    Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei. Da die Platzkapazitäten im Haus Büning beschränkt sind, bittet der Lions Club um telefonische Anmeldung unter der Rufnummer 0172 28 13368 oder um eine E-Mail an die Adresse info@lions-marl-im-revier.de.

  • Donnerstag, 29. Dezember 2022 von Peter Gesser

    Spendenübergabe

    Lions Club Marl-im-Revier setzt Unterstützung für den ambulanten Kinderhospizdienst fort

    Eine der letzten Spendenübergaben des Lions Club Marl-im-Revier im Jahr 2022 fand jetzt beim ambulanten Kinderhospizdienst in Recklinghausen statt. „Mit den 2.000 € setzen wir unsere, mittlerweile seit 14 Jahren andauernde Unterstützung für die Recklinghäuser Einrichtung, die auch Kinder und Familien in Marl betreut, fort. Diese Kontinuität ist bei derartigen Einrichtungen mit einem so wichtigem Auftrag auch erforderlich,“ unterstreicht der Präsident des Lions Club Marl-im-Revier, Peter Gesser, die Bedeutung der schon nahezu traditionellen Spendenübergabe an den AKHD.

    Der ambulante Kinderhospizdienst Recklinghausen betreut Kinder und Familien in Marl und den angrenzenden Städten im Vest Recklinghausen. Die ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit des Vereins steht für die Begleitung und Unterstützung im Alltag zu Hause. Das erfolgt möglichst ab der Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung, im Leben und Sterben und über den Tod hinaus. Der Verein organisiert sich dabei überwiegend in ehrenamtlicher Arbeit und ist so auf die finanzielle Unterstützung durch Spenden angewiesen. Die Spendenübergabe in Recklinghausen wurde von den Lions auch genutzt, um sich über die aktuellen Projekte und die Arbeit des AKHD auf den neuesten Stand bringen zu lassen.

    Die finanziellen Mittel für die diesjährige Spende in Höhe von 2.000 € stammen aus dem Sommer Rock Konzert der Lions Band Löwenherz, aus dem Verkauf des Lions-Weines Löwenberger Steiger und aus vielen kleinen Einzelaktion mit Verkaufs- und Verpflegungsständen bei Marler Veranstaltungen.

    Auch der Lions Club Marl-im-Revier hat die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen. So konnten viele Veranstaltungen, die die Spendentöpfe der Löwen regelmäßig gefüllt haben, nicht durchgeführt werden. Im Moment fokussieren sich die beiden Marler Lions Clubs auf den Verkauf des Adventskalenders mit dem Marler Motiv des illuminierten Rathauses. Hier warten im Dezember fast 400 Geld- und Sachpreise im Gegenwert von über 14.000 € auf die Käufer der 5.000 Kalender. „Für uns ist diese Benefizaktion im Moment die einzige Möglichkeit unsere Spendentöpfe wieder aufzufüllen, damit wir auch in den nächsten Wochen und Monaten Marler Einrichtungen unterstützen können,“ beschreibt Peter Gesser, Präsident des Lions Club Marl-im-Revier die derzeit angespannte Kassenlage. Der Verkauf der Kalender läuft seit dem 3. Oktober und wird vor dem ersten Advent beendet. Bis dahin kann der Kalender in allen Marler Vorverkaufsstellen und auch über die Internetseite der Lions gekauft werden.

  • Samstag, 22. Oktober 2022 von Peter Gesser

    Spendenübergabe

    Lions Club Marl-im-Revier setzt Unterstützung WiLLmA fort

    Mit einer Spende von 2.000 € setzt der Lions Club Marl-im-Revier seine langjährige, regelmäßige Unterstützung der Marler Kinder- und Jugendeinrichtung WiLLmA-Marl e.V. fort. Der in der Marler Jugendarbeit engagierte offene Kinder- und Jugendtreff WiLLmA (Wohnen im Laden Lokal mit Aktion) hat mit vielen Aktionen nach der Corona-Pandemie seine Aktivtäten verstärkt. Past-Präsidentin Anke Eich war bei der Spendenübergabe angenehm von den vielen zusätzlich Aktivitäten und Projekten der Einrichtung überrascht: „Es ist schön zu sehen, dass unsere Spendengelder hier wirklich zielorientiert verwendet werden und so viele Kinder im Ladenlokal eine soziale Anlaufstelle haben.“

    WiLLmAs Weiterentwicklung wird an den neuen Angeboten der Einrichtung deutlich. Zusätzlich zum Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche wird nun im Rahmen eines „Mütter-Cafes“ ein Baby Tanzkurs angeboten. Jeden Freitag-Nachmittag steht eine Tischtennis AG von 9-99 Jahren auf dem Programm. Fortgesetzt wird die Hausaufgaben- und Nachhilfe-Betreuung in der Einrichtung. Die monatliche Themen-Aktionen runden das Angebot ab. So findet im Dezember ein Wunschzettelbasteln, Plätzchen backen, Weihnachtschmuckbasteln sowie ein Weihnachtskino statt. Diese Aktionen werden durch zwei hauptamtliche Pädagogen, eine Teilzeit-Mitarbeiterin sowie durch die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter realisiert.

    Die Spende von 2.000 € ermöglicht der Einrichtung Ihre Aktivitäten bei der Hausaufgabenbetreuung, Gesprächs- und Spielkreisen und auch als Ansprechpartner bei Konflikten fortzuführen.

    Auch der Lions Club Marl-im-Revier hat die Folgen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen. So konnten viele Veranstaltungen, die die Spendentöpfe der Löwen regelmäßig gefüllt haben, nicht durchgeführt werden. Im Moment fokussieren sich die beiden Marler Lions Clubs auf den Verkauf des Adventskalenders mit dem Marler Motiv des illuminierten Rathauses. Hier warten im Dezember fast 400 Geld- und Sachpreise im Gegenwert von über 14.000 € auf die Käufer der 5.000 Kalender. „Für uns ist diese Benefizaktion im Moment die einzige Möglichkeit unsere Spendentöpfe wieder aufzufüllen, damit wir auch in den nächsten Wochen und Monaten Marler Einrichtungen unterstützen können,“ beschreibt Peter Gesser, Präsident des Lions Club Marl-im-Revier die derzeit angespannte Kassenlage. Der Verkauf der Kalender läuft seit dem 3. Oktober und wird vor dem ersten Advent beendet. Bis dahin kann der Kalender in allen Marler Vorverkaufsstellen und auch über die Internetseite der Lions gekauft werden.

  • Mittwoch, 28. September 2022 von Peter Gesser

    Volksparfest am 3.10.2022

    Kultur, Wein, Musik und Adventskalender am Lions-Stand im Guido

    Nach der Corona-Pause ist auch für den Lions Club Marl-im-Revier das diesjährige Volksparkfest eine der ersten Möglichkeiten wieder in Kontakt zur Marler Bevölkerung zu kommen. Dabei haben die Lions-Freunde ein außergewöhnliches Programm mit einem hochkarätigen Gast auf die Beine gestellt. So wird der Schauspieler Martin Brambach, bei vielen Marlern insbesondere als Tatort-Kommissar und aus vielen anderen Fernsehrollen bekannt, Talk Gast am Lions-Stand sein. Der Kontakt zu dem prominenten Gast kam über das Lions Mitglied Elke Fleckhaus zustande, die als Referentin des ambulanten Kinderhospizdienstes den Schirmherren der Einrichtung, Martin Brambach, für den Besuch gewinnen konnte. Gemeinsam mit dem Präsidenten Peter Gesser werden die beiden den Schauspieler dem Marler Publikum im Guido vorstellen und interviewen. Anschließend wird Martin Brambach such den Stand des ambulanten Kinderhospizdienstes besuchen.

    Ein Hauch Vorweihnachtszeit wird der Adventkalender der beiden Marler Lions-Clubs ins Guido-Heiland-Bad bringen. Traditionell ist der 3. Oktober der Verkaufsstart für den Benefizkalender. Wieder haben sich 130 Unternehmen mit Gutscheinen und Präsenten im Gegenwert von 14.000 € an diesem Projekt beteiligt. Verkauft wird der Kalender mit dem Motiv eines winterlich bunten Marler Rathauses des Marler Fotografen Ralf Deinl zum Preis von 5 €. Der Reinerlös kommt dann im Frühjahr wieder karitativen Einrichtungen in Marl und Umgebung zugute. Der Kalender wird an den beiden Ständen der Marler Lions Clubs verkauft.

    Traditionell spielt die Lions-Band Löwenherz beim Volksparkfest im Guido auf. Da die Band immer noch krankheitsbedingt nicht in voller Formation spielen und proben kann, wird die Band Ninety Percent am Weinstand der Lions für Unterhaltung sorgen. Die junge, normalerweise 5köpfige Formation probt in Haltern am See. Zwei Mitglieder der Band, Maximilian Parker und Philipp Artmann sind den Lions als MarLeo-Teilnehmer wohlbekannt. Da MarLeo-Gewinner Philipp Artmann terminbedingt nicht teilnehmen kann, präsentieren die vier Musiker klassische Rock und Pop-Titel in einem akustischen Format am Lions-Stand. Bandmitglieder sind Maximilian Parker (Gesang), Simon Schroer (Gitarre/Gesang), Tim Bartsch (Keys) und Christian Regniet (Schlagwerk).

    Wie in den Vorjahren wird das Lions-Angebot im Guido von dem Lions-Mitglied Jens Adelseck, der als Nahe-Winzer den Marlern ebenfalls ein fester Begriff ist, abgerundet. Neben dem Lions-Wein Löwenberger Steiger werden die Weine des Weinhauses Jens Adelseck zum Ausschank kommen. Auch der Reinerlös aus dem Weinverkauf wird wieder gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung gestellt.

    Die Zeiten am Lions-Stand im Guido-Heiland-Bad

    11.00 Uhr Start Verkauf des Adventskalender

    12.00 Uhr Öffnung Lions Weinstand Adelseck

    15.00 Uhr Ninety Percent

    15.30 Uhr Talk mit Martin Brambach

    16.00 Uhr Ninety Percent

  • Mittwoch, 7. September 2022 von Peter Gesser

    Alexander Koob neues Mitglied im Lions Club-Marl-im-Revier

    Die erste Sitzung im neuen Lions Jahr 2022/2023 wurde mit einem freudigen Ereignis angegangen. Präsident Peter Gesser konnte den Marler Versicherungskaufmann Alexander Koob zur Aufnahme in den Lions Club Marl-im-Revier gratulieren. Alexander Koob wurde von der Past-Präsidentin Anke Eich als "Patin" an den Club herangeführt. Zuvor hatte Alexander Koob schon seit einigen Monaten den Club bei Veranstaltungen tatkräftig unterstützt und den letzten Sitzungen als Gast beigewohnt.

    "Wir freuen uns auf eine freundschaftliche und partnerschaftliche Zusammenarbeit in den Projekten unseres Clubs. Im Moment wird wirklich jede Hand gebraucht, da auch unsere Mitglieder älter werden und wir daher in den nächsten Wochen und Monaten an einer Verjüngung arbeiten müssen," führte Peter Gesser aus, der damit auch eines der wichtigsten Ziele des Lions Clubs Marl-im-Revier in diesem Lions-Jahr kurz umriss.

Adventskalender 2022 - Gewinnnummern

Hier gelangen Sie zu den Ergebnissen der Ziehung der Losnummern der Adventskalender. Einfach das Türchen des Tages suchen und darauf klicken. Sie wollen schauen ob Ihre Kalendernummer gewonnen hat? Geben Sie in das Suchfenster einfach Ihre Losnummer ein.

Akuelle Berichte

Lesen Sie unsere Blogbeiträge mit aktuellen Infos zu Spendenübergaben und Informationen aus dem Club Leben.

Weinernte am 9.10.2021

Eine kurze Videoimpression unserer diesjährigen Weinernte

MarLeo | Jugendmusikkultur

MarLeo 2022|2023 startet mit der Bewerbungsphase im IV. Quartal. Die Auditions finden am 25.3.2023 in Aula des ASGSG statt. Die Gala im Theater Marl ist für den 29.4.2023 terminiert.

Ein Groß-Projekt feierte im April 2019 zum dritten Mal sein großes Finale! Infos www.marleo.info!
Der TV-Bericht zur letzten MarLeo-Gala im Theater Marl. 2022/2023 geht es nach der Corona-Pandemie-bedingten Verschiebung wieder mit dem Auswahlwettbewerb MarLeo Auditions los.

Bilder Löwenherz-Events

Termine Löwenherz

Im Moment stehen krankheitsbedingt keine Auftritte an

...hier mehr von Löwenherz